Ambubeutel – einfaches Prinzip, rettet Leben

GXMZL Sauerstoff Schlauch Maske Hand Sauerstoff Geraet mit transparenter PVC Maske Erwachsene 440x440 - Ambubeutel - einfaches Prinzip, rettet LebenBei dem Ambubeutel bzw. dem Beatmungsbeutel handelt es sich um ein wichtiges Hilfsmittel in Notsituationen. Der Ambubeutel ermöglicht die manuelle Beatmung von Patienten, die unter einer unzureichenden Atmung oder unter Apnoe leiden. Bei der Beatmung mit Beutel und Maske ist keine Stromquelle notwendig, sodass selbst Patienten, die normalerweise an einer Beatmungsmaschine angeschlossen sind, übergangsweise bei Stromausfall oder während des Transports beatmet werden können. In der Notfallmedizin gehören Ambubeutel zu Standardausrüstung, ebenso wie der Ersten Hilfe.

Wissenswertes

  • Bei Erwachsenen, Kindern und Babys ist das Lungen-Volumen unterschiedlich. Aus diesem Grund werden die Ambubeutel in verschiedenen Größen angeboten. Bei den wiederverwendbaren Beuteln müssen die Beatmungsmasken separat gekauft werden. Zudem gibt es die Einmal-Beatmungsbeutel, die in der Regel als Set mit der passenden Maske geliefert werden.
 
  • Einer der Marktführer im Bereich Beatmung in Deutschland ist die Firma Ambu. Das Unternehmen liefert hochwertige und langlebige Produkte für Medizin-Profis.
  • Viele Beatmungsbeutel sind direkt mit einem PEEP-Ventil ausgestattet oder sie bieten die Möglichkeit, dieses nachzurüsten. Durch das Ventil wird ein positiver Druck in der Ausatmungsphase erzeugt und zugleich die funktionelle Residualkapazität sowie die gasaustauschende Oberfläche erhöht.
  • An den Ambubeutel kann zudem ein Sauerstoff-Reservoir angeschlossen werden. Dieses ist dann der Fall, wenn eine Beatmung mit einer höheren Sauerstoffkonzentration notwendig ist.

Die Anwendung

Der Beamtungsbeutel wird entweder mit einer Beatmungsmaske oder über einen Endotrachealtubus bzw. einer Trachealkanüle mit dem Patienten verbunden und der Beutel zusammengedrückt. Die Luft, die im Hohlkörper enthalten ist, strömt über das Ventil in die Lunge des Patienten. Sobald der Beutel wieder entspannt, füllt sich dieser eigenständig über das Einlassventil mit Luft. Die Ausatmeluft des Patienten entweicht über das Patientenventil in die Umgebung. Dabei handelt es sich um ein halboffenes Atemsystem, durch das eine Spontanatmung sowie eine assistierte oder kontrollierte Beatmung zugelassen wird. Bei dem Ambubeutel handelt es sich um ein einfaches Hilfsmittel zur Beatmung, dass nicht auf technische Energiequellen angewiesen ist. Genutzt wird der Beatmungsbeutel in Notfallsituationen und bei Transporten von Patienten, die nicht mehr selbstständig atmen können. Überall dort, wo Patienten maschinell beatmet werden, steht dieser im Sinne von Redundanz als Reservegerät zur Verfügung. Um eine Aufblähung des Magens zu verhindern, bzw. das Risiko zu verringern, ist es notwendig einen zu starken Druck zu vermeiden. Ansonsten kann es passieren, dass Mageninhalt in die Speiseröhre und Luftröhre gelangt.

Die unterschiedlichen Systeme der Ambubeutel

Mittlerweile gibt es nicht nur die Mehrwegsysteme, sondern auch immer mehr von „Einmal“-Beatmungsbeuteln. Während die Einweg-Systeme direkt nach der Verwendung entsorgt werden, um eine Infektionsübertragung infolge von unzureichenden hygienischen Aufbereitungen zu vermeiden, konzipieren die Hersteller jedoch überwiegend die Mehrwegsysteme. Diese sind für die Mehrwegnutzung konzipiert und damit desinfizierbar, sterilisierbar und autklavierbar. Die Beatmungsmasken müssen bei den mehrfach nutzbaren Ambubeuteln separat gekauft werden. Anders die Einweg-Systeme. Diese werden in der Regel im Set angeboten, direkt mit der passenden Maske. Damit ist direkt alles zur Hand, was im Notfall benötigt wird.

Welche Beatmungsbeutel werden angeboten?

Die Ambubeutel gibt es von einer Vielzahl von Herstellern und Ausführungen, wie bspw.:
AMBU-Beatmungsbeutel In den 1950er Jahren hat das dänische Medizintechnikunternehmen AMBU A/S den Beatmungsbeutel entwickelt. Noch heute weist der Ambubeutel einen hohen medizinischen Standard auf. Besonders gut ist der Beatmungsdruck aufgrund des integrierten Haltegriffes und der elastischen Außenhülle steuerbar.
Silikon-Beatmungsbeutel Diese Beatmungsbeutel verfügen über ein Überdruck-Sicherheitsventil. Dies ist besonders wichtig, bei der Beatmung von Säuglingen und Kindern, um zu vermeiden, das es bei der Beatmung zu einem Überdruck kommt.
AERObag-Beatmungsbeutel aus PVC Dieser verfügt ebenfalls über ein Druckbegrenzungsventil sowie einen drehbaren Patientenanschlusskonus. Des Weiteren verfügt dieser Ambubeutel über eine genormte Anschlussmöglichkeit für Sauerstoff.
Taschenmaske zum Beatmen Verschiedene Hersteller bieten zudem Taschenmasken an. Diese könne im Ernstfall auf einen Beatmungsbeutel aufgesetzt werden. Der Vorteil ist, dass diese gut im Mund des Patienten liegen und für ein gutes Einströmen der Luft sorgen. In den meisten Fällen sind diese Taschenmasken mit Einwegventilen ausgestattet sowie einem austauschbaren Filter.

Die schnelle verfügbare Beatmungshilfe am Schlüsselanhänger

Ein pfiffiges Hilfsmittel stellen die Ambu Life-Key-Beatmungsfolien dar. Diese kann jeder direkt als Schlüsselanhänger mit sich führen. Diese Beatmungsfolie sorgt für einen gewissen Eigenschutz wenn es zu einer Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Nase-Beatmung kommt und die Angst vor einer Ansteckung vorhanden ist. Bei diesem Schlüsselanhänger handelt es sich um einen kleinen Alltagshelfer, der Leben retten kann.

Die Entstehung des Ambubeutels

Bei den Begriffen Ambu-Beutel oder Rubenbeutel handelt es sich um Synonyme für den Beatmungsbeutel. Das basiert darauf, dass der bekannteste Hersteller für die Beutel das dänische Unternehmen Ambu A/S  ist. Gegründet wurde Ambu bereits 1937 von dem deutschen Ingenieur Holger Hesse. Dieser entwickelte in Zusammenarbeit mit dem dänischen Anästhesisten Henning Ruben den ersten Beatmungsbeutel. Der Auslöser für den Bau des ersten selbstexpandierenden Beatmungsbeutels gab ein Streit der dänischen Lastwagenfahrer. Durch diesen wurde die Versorgung der Krankenhäuser mit notwendigen Materialien abgeschnitten und die Lieferung von Sauerstoff. Das Gerät, das zunächst mit Hilfe von Fahrradspeichen zusammengebaut wurde, stellte sich als Prototyp von dem dar, was 1964 von der American Medial Association als einer der wichtigsten Fortschritte in der Anästhesie der letzten 25 Jahre bezeichnet wurde. Seit 2006 ist die Ambu GmbH im Zentrum Deutschlands, genau gesagt in Bad Nauheim ansässig. Die Tochtergesellschaft ist im gesamten Bundesgebiet tätig und versorgt ebenfalls Kunden in der Schweiz und Österreich über Distributoren mit seinen Produkten.

Beatmungsbeutel kaufen

Geht es darum einen Beatmungsbeutel zu kaufen, dann muss vor allem auf die Qualität des Produktes geachtet werden – vor allem in Hinsicht auf die Verarbeitung. Doch auch der Preis spielt eine wichtige Rolle, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis spiele eine ebenfalls wichtige Rolle. Zudem sollte sich niemand ausschließlich auf die Angaben der Hersteller verlassen. Sondern auch Kundenbewertungen können bei der Entscheidung hilfreich sein. So kann sich ein klares Bild herausstellen. Wer sich für einen Ambubeutel entschieden hat, der kann einen solchen online kaufen, aber ebenso im klassischen Ladenlokal. Allerdings bieten letztere eher eine geringere Auswahl an und auch die Preise sind in der Regel höher als in einem Onlineshop. Jedoch erhält der Käufer im Ladenlokal eine entsprechende Beratung und der Beatmungsbeutel kann direkt genau unter die Lupe genommen werden. Sicherlich ist dies für die Kaufentscheidung hilfreich.